BILD-Brieftaube Jupp hatte schlechtes Wetter

Werne - Jupp, wat fliechste bloß so lahm? Unsere BILD-Brieftaube war bislang nur bei zwei von vier Preisflügen erfolgreich: Von Schweinfurt (265 km) aus kamer als 690. von 2444 Artgenossen ins Ziel beim 320 - km - Flug von Tennenlohe reichte es für Platz 447.

 

Züchter Jochen Höinghaus (53): "Ein akzeptabler Start, aber Gewitterluft, Kälte, Regen und dichte Wolken sorgten in den vergangenen Wochen für schwierige Flugbedingungen." Bald steht für Jupp ein Besuch beim Tauben-Doktor an, schließlich soll unser "fliegendes Rennpferd" topfit in die nächsten Preisflüge gehen.

 

 

Eine besondere Herausforderung gibt es am 10. Juni: Da starten rund 60000 Tauben in Hemau zum ersten Ruhrgebietsflug. Von dort aus sind es im Schnitt 440 Kilometer nach Hause! Unser Jupp (Ringnummer 02257-10-240) ist in Fachkreisen inzwischen schon berühmt! Klaus Kühntopp (63), Sprecher des "Verbandes deutscher Brieftaubenzüchter" in Essen: "Wir freuen uns über diese BILD-Aktion. Leider haben immer weniger Menschen Zeit und Geld für diesen faszinierenden Sport."

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0