Höinghaus Vorsitzender des Taubenzüchter-Verbands

WERNE Erstmals steht beim Regionalverband 412 "Lippe-Ruhr" ein aktiver Brieftaubenzüchter des RV "Germania" Werne an der Spitze: Die Delegierten aus sieben Reisevereinigungen wählten Jochen Höinghaus

Jochen Höinghaus (53) ist neuer Vorsitzender des Brieftaubenzüchter-Regionalverbands (RegV) 412 "Lippe-Ruhr". (Foto: Andreas Wegener)
Jochen Höinghaus (53) ist neuer Vorsitzender des Brieftaubenzüchter-Regionalverbands (RegV) 412 "Lippe-Ruhr". (Foto: Andreas Wegener)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Gegenstimme wurde Jochen Höinghaus am Mittwochabend (5. Dezember) von den Delegierten aus sieben Reisevereinigungen zum Vorsitzenden des Regionalverbandes 412 „Lippe-Ruhr“ gewählt.

Der 54-Jährige ist aktiver Brieftaubentüchter beim heimischen RV „Germania“ Werne. Theo Stappert aus der RV Möhnetal-Warstein wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden und Franz Lehmkemper aus der Lippetaler Reisevereinigung Hamm zum Geschäftsführer gewählt.

Seit 1972 Mitglied beim RV "Germania"

Jochen Höinghaus ist seit dem Jahre 1972 Mitglied der RV „Germania“ Werne. Er war lange Jahre Redakteur der Fachzeitschriften „TaubenMarkt“ bzw. „Rauschende Schwingen“ und engagierte sich darüber hinaus ehrenamtlich im Bereich der Jugend- und Nachwuchsförderung.

„Es geht vor allem darum, den Sport mit dem ausgewiesenen Kulturgut 'Brieftaube' zu erhalten, wobei sich die Mär vom 'Rennpferd des kleinen Mannes' längst überlebt hat“, gibt Jochen Höinghaus die künftige Zielrichtung vor.

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter in Dortmund vertritt der 54-Jährige erstmalig am 4. und 5. Januar 2013 die Interessen des 650 Züchter starken Regionalverbandes „Lippe-Ruhr“ auf überregionaler Ebene.

 

Quelle: Ruhrnachrichten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0