RV „Germania“: Scharf & Sohn (Ohne Furcht) erringen 1. Konkurs

Den Rückwärtsgang mussten die Fahrer des Kabinenexpresses der RV „Germania“ Werne am Wochenende einlegen: Aufgrund schwieriger Rahmenbedingungen mit wenig sommerlichen Temperaturen sowie Wind und Regen am Sonntag (12. Mai) musste der ursprünglich in Wiesentheid (280 km) vorgesehene Auflass abgesagt werden. Flugleiter Michael Schulz entschied sich für eine Verkürzung der Flugstrecke und so wurden die teilnehmenden 2772 Tauben der 89 „Germania“-Züchter um 12.35 Uhr im 189 km entfernten Fulda gestartet. Die Siegertaube der Sportfreunde Scharf & Sohn (Ohne Furcht) erreichte um 15.04.52 mit einer Geschwindigkeit von 1229,713 Metern in der Minute den heimatlichen Schlag.

 

Hier die weiteren Platzierungen: 2. Dieter Casper (Blauer Vogel)); 3. Friedrich Eilers (Flieg und Sieg Südkirchen); 4. und 5. Ludger Mertens (Flieg und Sieg Südkirchen); 6. Herbert Nägeler (Berg und Tal Herbern); 7. Alfons Spitthöver (Heimattreue Stockum); 8 Friedhelm Holtmann (Ohne Furcht); 9. Emil Schwick (Auf zur Heimat Nordkirchen); 10. G. u. K. Thienel (Eilbote Herbern); 11. Hermann Saller (Heimatliebe Rünthe); 12. Paul Krampe (Eilbote Herbern); 13. K. u. F. Haelker (Luftkreuzer Ringerode); 14. Emil Schwick; 15. Klaus Reher (Westfalenperle); 16. Martin Fischer (Frohe Heimkehr); 17. Detlef Schulte (Frohe Heimkehr); 18. Scharf & Sohn; 19. Rudolf Waltermann (Vorwärts); 20. Ludger Mertens; 21. Michael Schulz (Frohe Heimkehr); 22. Ludger Mertens; 24. Detlef Schulte; 25. Bernhard Gesterkamp (Berg und Tal Herbern); 26. Dieter Casper; 27. Friedrich Eilers; 28. Ernst Richter (Luftkreuzer Rinkerode), 29. Bomholt & Hartmann (Berg und Tal Herbern); 30. Friedrich Eilers. Der Konkurs konnte um 15.21.31 Uhr bei Kilometer 186,497 geschlossen werden.

 

Am kommenden Sonntag (12. Mai) findet der vierte Preisflug ab Tennenlohe (330 Km) statt. Alle Vereinsvorsitzenden müssen die zum Einsatz kommenden Tauben am Donnerstag (16. Mai) in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr beim Einsatzobmann Helmut Pelster (Tel.: 79506) melden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0