RV „Germania“: 6. Preisflug ab Wiesentheid

Werne. Angenehme äußere Bedingungen und ein leichter Nordwest-Wind umrahmten den 6. Preisflug der RV „Germania“ Werne am vergangenen Sonntag (02. Juni) vom 287 km entfernen Wiesentheid. Bereits um 8.10 Uhr erfolgte der Auflass der 2.476 Tauben von 87 beteiligten Züchtern, wobei die Siegertaube mit einer Geschwindigkeit von 1188,519 Meter in der Minute um 12.17,36 Uhr über die Registrierungsantenne des Sportfreundes Dieter Seidel (Edle Taube Selm) lief.

 

Hier die weiteren Platzierungen: 2. Manfred Lüer (Edle Taube Selm); 3. Ernst Sieker (Lippebote); 4. Bernhard Pötter (Edle Taube Selm); 5. und 6. Emil Schwick (Auf zur Heimat Nordkirchen); 7. Michael Schulz (Frohe Heimkehr); 8. Detlef Schulte (Frohe Heimkehr); 9. Emil Schwick; 10. Dieter Koegel (Frohe Heimkehr); 11. Barbara Pötter (Edle Taube Selm); 12. Emil Schwick; 13. Winfried Borgmann (Berg und Tal Herbern); 14. K. u. F. Hälker (Luftkreuzer Rinkerode); 15. Martin Fischer (Frohe Heimkehr); 16. G. und K. Thienel (Eilbote Herbern); 17. Karl-Heinz Hoppe (Edle Taube Selm); 18. Dieter Seidel; 19. Scharf & Sohn (Ohne Furcht); 20. Bernd Mersch (Westfalenperle); 21. Dieter Seidel; 22. Manfred Lüer; 23. Martin Fischer; 24. Emil Schwick; 25. Hans Gawlik (Ohne Furcht). Der Konkurs konnte um 12.42,18 Uhr bei Kilometer 293,051 geschlossen werden.

 

Am kommenden Sonntag (09. Juni) findet der erste gemeinsame Ruhgebietsflug ab Hemau (420 km) statt. Alle Vereinsvorsitzenden müssen die zum Einsatz kommenden Tauben am Donnerstag (06. Juni) in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr beim Einsatzobmann Helmut Pelster (Tel.: 79506) melden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0