Drei, zwei, eins.... Abflug

Internet-Ausstellung der RV "Germania" spült rund 2500 Euro in die Vereinskasse


Auf speziellen Online-Portalen können Taubenzüchter Vögel für die Zucht oder Reise erwerben (linkes Bild). Die Mitglieder der RV Germania um ihren Vorsitzenden Michael Schulz(rechtes Bild, stehend


Für zwölf Tauben und zehn Gutscheine konnten Taubenzüchter in den vergangenen Wochen ihre Gebote bei der fünften Internet-Auktion der Reisevereinigung Germania abgeben. Beim Züchterfrühschoppen zum Abschluss der Ausstellung im Taubenheim im Dahl erfolgte der  Zuschlag. Rund 2500 € kamen bei der Auktion herum. Der Erlös kommt in Gänze der RV Germania zugute.

 

Im Taubenheim verfolgten die hiesigen Züchter, wie die Gebote in den letzten Minuten und Sekunden vor dem jeweiligen Aktionsende in die Höhe schnellten. Im vierMinuten Rhytmus fiel sozusagen der erlektronische Hammer.

Die Vögel und Gutscheine für Gelege hatten befreundete Züchter zur Verfügung gestellt. "Die Tauben waren 14 Tage vor dem Auktionsende auf der Plattform www.brieftauben-auktion.de freigeschaltet worden", erklärte Michael Schulz, der Vorsitzende der RV Germania.

Auf der in Züchterkreisen bekannten Homepage konnten sich Interessierte über die angebotenen Tauben genau informieren. Neben Fotos von den Tieren, fanden sie dort deren Ahnentafel sowie nähere Erläuterungen zu den Blutlinien oder Informationen zu sportlichen Erfolgen der Elternvögel vor. Wer Interesse hatte konnte sich einloggen und sein Gebot abgeben. Dann hieß es, hoffen oder weiterbieten.

Ziemlich beliebt waren die Gutscheine eines belgischen Erfolgszüchters, sagte Schulz. Der Belgier hatte zwei Gelege mit je zwei Eiern in die Auktion eingebracht.

Hauptsächlich schlugen Bieter aus dem Ruhrgebiet und Westfalen bei der Germania-Auktion zu, aber auch ein Schweizer erhielt einen Zuschlag. Seine Taube wird wahrscheinlich mit  einem speziellen Transportunternehmen zu ihrem neuen Schlag befördert.

Der Großteil der versteigerten Vögel wird übrigends über eine Zwischenstation in Dortmund seine neuen Besitzer erreichen. Dort findet am Wochenende in der Westfalenhalle die Deutsche Brieftauben-Ausstellung statt. Deren Besuch ist ein Muss für Taubenzüchter und bietet daher für Schulz eine gute Möglichkeit, um den erfolgreichen Bietern ihre Tauben bzw. Gutscheine zu übergeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0