RV-Frühjahrsversammlung: Egon Abdinghoff zum Ehrenmitglied ernannt

Werne. Premiere bei der RV „Germania“ Werne: Zum ersten Mal in  der mehr als 85-jährigen Geschichte der heimischen Reisevereinigung wurde ein langjähriger Sportfreund zum Ehrenmitglied ernannt. Für seine besonderen Verdienste als ehemaliger stellvertretender Vorsitzender und langjähriges Vorstandsmitglied  erhielt der „Westfalenperle“-Züchter Egon Abdinghoff diese besondere Auszeichnung. Mit langanhaltendem Beifall quittierten die 65 Teilnehmer der Frühjahrsversammlung diese einstimmige Entscheidung.

 

Darüber hinaus stand die am 9. April 2014 mit dem ersten Vorflug beginnende neue Reisesaison im Mittelpunkt des Interesses. RV-Vorsitzender Michael Schulz und seine Vorstandskollegen hatten  in Abstimmung mit dem übergeordneten Regionalverband 412 „Lippe-Ruhr“ einen ausgewogenen Reiseplan entwickelt, der insgesamt zwölf Flüge mit  Entfernungen von 214 km (Bad Brückenau) bis 620 km (Wels/Österreich) vorsieht. Höhepunkt wird die Teilnahme an den drei „Ruhrgebietsflügen“ ab Hemau (420 km), Osterhofen (510 km) und Wels (620 km) sein.

Mehrheitlich entschieden sich die heimischen Züchter dafür, im Rahmen der Jungtierreise insgesamt sechs Preisflüge von 129 km (Gilserberg) bis Wiesentheid (286 km) durchzuführen. Der abschließende Regionalverbandsflug ab Erlangen (330 km) wird  damit nicht in die Wertung für die RV-Meisterschaft einbezogen.

Kassenprüfer Günter Wassmann verwies auf gesunde RV -Finanzen und bescheinigte dem Kassierer Raimund Fischer eine ordnungsgemäße Buch- und Kassenführung, so dass am Ende die Entlastung einstimmig erfolge. Ohne Gegenstimme erfolgte auch die beantragte  Satzungsänderung, die kurzfristig aufgrund geänderter sportlicher Rahmenbedingungen erforderlich wurde.

Regionalverbandsvorsitzender Jochen Höinghaus gab abschließend einen ausführlichen Bericht über die Ergebnisse der vergangenen Delegiertenversammlung in Werl, wobei er auf die positive Zusammenarbeit mit den Vertretern der RV „Germania“ verwies.

Keine Überraschungen gab es bei den Wahlen: Helmut Pelster fungiert weiterhin als Einsatzobmann, während Michael Schulz gemeinsam mit dem stellvertretenden RV-Vorsitzenden Martin Fischer als Flugleiter für die reibungslose Abwicklung der jeweiligen Auflässe verantwortlich ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0