RV „Germania“: Wind begünstige Preisverteilung

Werne. Der starke Süd-/Süd-Ost-Wind beeinflusste am vergangenen Sonntag (06.) die Preisverteilung im Rahmen des elften Preisfluges der RV „Germania“ Werne. 1300 Tauben von 63 teilnehmenden Züchtern wurden um 6.10 Uhr in Neutraubling/Regenburg (446 km).gestartet. Mit „reichlich Wind unter`m Flügel“ strebten die Tauben ihren Heimatschlägen entgegen, wobei die Siegertaube beim  Sportfreund Heinz Maertens in Rinkerode um 11.05,35 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 1531.313 Metern in der Minute von der Registrierungsantenne erfasst wurde.

 

Hier die weiteren Platzierungen: 2. Fritz Stoehr (Heimatliebe); 3. Jürgen Kalthoff (Berg + Tal Herbern); 4. Detlef Schulte (Frohe Heimkehr); 5. Heinz Maertens (Luftkreuzer Rinkerode); 6. Bernd Schlüter (Sturmvogel Nordkirchen); 7. Bernhard Gesterkamp (Berg und Tal Herbern); 8. Detlef Schulte; 9. Ernst Sieker (Lippebote); 10. Klaus Reher (Westfalenperle); 11. SG Bomholt & Hartmann (Berg + Tal Herbern); 12. Karl Heinz Hoppe (Edle Taube Selm) 13. Detlef Schulte; 14. Korte + Söhne (Eilbote Herbern); 15. Karl-Heinz Hoppe; 16. SG Scharf + Serafin (Ohne Furcht); 17. SG Bomholt + Hartmann; 18. Ernst Sieker; 19. Detlef Schulte; 20. Bernhard Gesterkamp;  21.  Hannes Gawlik (Ohne Furcht); 22. Fritz Stoehr; 23. Herbert Nägeler (Berg + Tal Herbern); 24. Jürgen Kalthoff; 25. Bernd Schlüter; 26. Karl-Heinz Hoppe; 27. Rudolf Limberg (Sturmvogel Nordkirchen); 28. Detlef Schulte; 29. Philipp Mense (Flieg und Sieg Südkirchen); 30. Michael Schulz (Frohe Heimkehr).

 

Der Konkurs konnte bereits um 11.25,04 Uhr bei Klaus Krampe  (442,682 km) geschlossen werden.

 

 

In der RV-Meisterschaft liegt aktuell der Sportfreund Detlef Schulte (Frohe Heimkehr) mit 50 Preisen vorn, gefolgt von Martin Fischer (Frohe Heimkehr) mit 49 Preisen und Manfred Luer (Edle Taube Selm) mit 48 Preisen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0