RV "Germania" kehrt Ruhrgebietsflügen den Rücken

 

Herbstversammlung stellt die Weichen für das neue Reisejahr 2015

 

Werne. Mit großer Mehrheit sprachen sich die "Germania"-Züchter im Rahmen der

Herbstversammlung am vergangenen Samstag, 01. November 2014 im Vereinsheim am

Grote-Dahl-Weg Weg für die Nicht-Teilnahme an den drei Ruhrgebietsflügen ab Hemau

(420 km), Osterhofen (520 km) und Wels (620 km) im kommenden Reisejahr 2015 aus. Rd. 80 Züchter waren der Einladung des RV-Vorsitzenden Michael Schulz gefolgt, um sowohl die abgelaufene Saison Revue passieren zu lassen, als auch die sportlichen Weichen für das anstehende Reisejahr zu stellen.

 

Mit Blick auf die Vorstellung des Reiseplan-Entwurfes entwickelte sich eine

intensive Diskussion über die Vor- und Nachteile einer mehr südlich gelegenen

Auflassroute und die Abkehr von einer Teilnahme an den angebotenen Wettflügen der

"Freunde der Ruhrgebietsflüge".

 

Angesichts der beschlossenen Nicht-Teilnahme komme es nun darauf an, im Rahmen der

nächsten Sitzung des zuständigen Regionalverbandes 412 "Lippe-Ruhr" Lösungen für

einen mit den Reisevereinigungen aus Hamm, Herringen/Bockum-Hövel, Werl, Meschede, Hohe Bracht und Warstein abgestimmten Reiseplan zu finden, um am Ende die erforderlichen Bedingungen für die Verbandsmeisterschaften erfüllen zu können,

stellte Michael Schulz klar.

 

Unabhängig davon gelten die Regelungen der aktuellen Reiseordnung des Verbandes

Deutscher Brieftaubenzüchter, wonach auf Wettflügen ab 200 km alle Reisevereinigungen eines Regionalverbandes verpflichtet sind, ihre Tauben gemeinsam

aufzulassen.

 

Mehrheitlich stimmten die Sportfreunde dem Antrag des RV-Vorstandes zu, künftig ihre

kompletten Zucht- und Reisebestände gegen Pocken zu impfen.

 

Um Michael Schulz im Rahmen seiner zusätzlichen Aufgaben als verantwortlicher

Flugleiter zu entlasten, wird auf Wunsch der "Germania"-Mitglieder sein

Stellvertreter Martin Fischer im kommenden Reisejahr die Durchführung der

Jungtaubenflüge verantworten.

 

Die RV-Ausstellung findet statt am 13./14. Dezember 2014; der entsprechende

Arbeitsplan sowie die jeweiligen Anmelde- und Teilnahmeunterlagen wurden an die

interessierten Sportfreunde verteilt.

 

RegV-Vorsitzender Jochen Höinghaus berichtete abschließend über aktuelle

Entwicklungen im Regionalverband 412 "Lippe-Ruhr", der am Montag, 17. November 2014, zur Vorstandssitzung in den ehemaligen Bauhof in Hamm-Herringen einlädt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0