RV "Germania": Karin Tätweiler siegt auf Erlangen

Werne. Reichlich Geduld mussten die Flugleiter (und teilnehmenden 75 Züchter) der RV

"Germania" Werne am Pfingstsonntag aufbringen, bevor schließlich der Auflass zum

vierten Preisflug ab Erlangen (333 km) erfolgen konnte. Um 11.35 Uhr öffneten sich

die Klappen am Kabinenexpress und insgesamt 2385 Tauben strebten bei leichtem

Nord-Ost-Wind der Heimat entgegen. Am Ende hatte Karin Tätweiler (Frohe Heimkehr)

die Nase vorn, denn ihre Siegertaube ließ mit einer Geschwindigkeit von 1356,736

Metern in der Minute die gesamte Konkurrenz hinter sich.

 

Hier die weiteren Plazierungen: 2. Martin Fischer (Frohe Heimkehr); 3. Rudolf

Waltermann (Vorwärts); 4. Martin Fischer; 5. Klaus Reher (Westfalenperle); 6. Dieter

Koegel (Frohe Heimkehr); 7. Karin Tätweiler; 8. Dieter Casper (Blauer Vogel); 9. SG

Scharf & Serafin (Ohne Furcht); 10. Dirk Beyer (Lippebote); 11. Hoppe & Sohn (Edle

Taube Selm); 12. Barbara Pötter (Edle Taube Selm); 13. Uwe Grumme (Gute Hoffnung

Capelle); 14. Emil Schwick (Auf zur Heimat Nordkirchen); 15. Martin Fischer; 16.

Paul Luecke (Sturmvogel Nordkirchen); 17. Rudolf Waltermann; 18. SG Bomholt-Hartmann

(Berg und Tal Herbern);19. Fritz Stoehr (Heimattreue Stockum); 20. B. u H. Meinke

(Auf zur Heimat).

 

Der Konkurs konnte um 16:36:19 Uhr (341,701 km) geschlossen werden.

 

Preisliste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0