RV "Germania": Detlef Schulte mit seinem dritten 1. Konkurs

 

Werne. An Detlef Schulte vom heimischen Brieftaubenzuchtverein „Frohe Heimkehr“ kommt in dieser Saison offensichtlich niemand vorbei: Erneut – und damit nach fünf Preisflügen bereits zum dritten Mal (!) – sicherte sich eine Taube seines Schlages den 1. Konkurs, nachdem am vergangenen Sonntag insgesamt 2.113 Tiere von 74 „Germania“-Züchtern um 6.40 Uhr im 370 km entfernten Altdorf gestartet worden waren. Hervorragende äußere Bedingungen und ein leichter Ost-/Süd-Ost-Wind sorgten dafür, dass die „gefiederten Renner“ zügig in die Heimat strebten. Die Siegertaube wurde um 10.34,25 Uhr mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 1542.527 Metern in der Minute registriert.

 

Hier die weiteren Platzierungen: 2. Martin Fischer (Frohe Heimkehr); 3. Bernhard Gesterkamp (Berg + Tal Herbern); 4. K. u. F. Hälker (Luftkreuzer Rinkerode); 5. u. 6. Karin Taetweiler (Frohe Heimkehr); 7. u. 8. Michael Schulz (Frohe Heimkehr); 9. Bernd Schlüter (Sturmvogel Nordkirchen); 10. u.11. Dieter Casper (Blauer Vogel); 12. Karin Taetweiler; 13. Emil Schwick (Auf zur Heimat Nordkirchen); 14. u.15. Bernhard Gesterkamp; 16. Bernd Schlüter; 17. Michael Schulz; 18. Herbert Nägeler (Berg + Tal Herbern); 19. Emil Schwick; 20. Fritz Stoehr (Heimattreue Stockum).

 

Der Konkurs konnte um 11.10,52 Uhr (377,279 km) geschlossen werden.

 

Preisliste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0