Helmut Pelster erringt 1. Konkurs

Werne. Mit einem Sieg des Sportfreundes Helmut Pelster (Lippebote) endete der dritte Preisflug der RV „Germania“ Werne. Insgesamt 1445 Tauben waren am Samstag um 7.40 Uhr im 287 km entfernten Wiesentheid gestartet worden. Bei leichtem Nord-West-Wind und angenehmen äußeren Bedingungen strebten die „gefiederten Renner“ zügig in die Heimat. Mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 1206,928 Metern in der Minute landete die Siegertaube schließlich um 11:33:23 Uhr in ihrem Schlag. 

Hier die weiteren Platzierungen: 2. Ralf Wintjes (Lippebote); 3. Scharf&Serafin (Ohne Furcht); 4. Hans Gawlik (Ohne Furcht); 5. Helmut Pelster ; 6. Scharf&Serafin ; 7. Schnettker-Bregenhorn (Heimattreue Stockum); 8. Schnettker-Bregenhorn; 9. Karin&Lothar Tätweiler (Frohe Heimkehr); 10.  Scharf-Serafin; 11. u. 12. Karin&Lothar Tätweiler ; 13. Helmut Pelster; 14. Karin&Lothar Tätweiler ; 15.Detlef Schulte (Frohe Heimkehr); 16.Klaus Reher (Westfalenperle); 17. Egon Abdinghoff (Westfalenperle) ; 18. Helmut Pelster;  19. Martin Fischer (Frohe Heimkehr); 20. Heinz Märtens (Luftkreuzer Rinkerode).

 

Der Konkurs konnte um 11:56:45 Uhr bei Helmut Pelster geschlossen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0