Egon Abdinghoff fliegt den ersten Konkurs

Dem Sportfreund Egon Abdinghoff gelang am Samstag(09.07.) das Kunststück, am zehnten Preisflug der RV „Germania“ Werne ab Hemau (419 Km) mit einem  Vorsprung von rd. 6 m/min den 1. Konkurs zu erringen. Nachdem die noch 755 Tauben von insgesamt 44 Züchtern um 07.55 Uhr bei hervorragenden äußeren Bedingungen aufgelassen worden waren, erreichte die Siegertaube mit einer Geschwindigkeit von 1181,271 Metern in der Minute bereits um 13.46.57 Uhr den heimatlichen Schlag.

 

Hier die weiteren Platzierungen: 2. Günter Waßmann (Westfalenperle); 3. Helmut Pelster (Lippebote); 4. Klaus Reher (Westfalenperle); 5. Detlef Schulte (Frohe Heimkehr); 6. Alfons Spitthöver (Heimattreue Stockum); 7. Klaus Reher; 8. Martin Fischer (Frohe Heimkehr); 9. SG Mecklenbrauck (Heimatliebe Rünthe); 10. Helmut Pelster; 11. Detlef Schulte; 12. Alfred Drechsler (Frohe Heimkehr); 13. Karin und Lothar Tätweiler (Frohe Heimkehr); 14. Ernst Sieker (Lippebote); 15. Ralf Wintjes (Lippebote); 16. Rudolf Waltermann (Vorwärts); 17. Karin und Lothar Tätweiler; 18. Bomholt-Hartmann, U. (Berg u. Tal Herbern); 19. G&K Thienel(Eilbote Herbern); 20. Martin Fischer; 21. Paul Krampe (Eilbote Herbern); 22. Elias Dabbelt (Heimattreue Stockum); 23. Martin Fischer; 24. K. u. F. Haelker (Luftkreuzer Ringerode); 25. Heinz Plass (Heimatliebe Rünthe); 26. K. u. F. Haelker; 27. u. 28. Martin Fischer; 29. Karin und Lothar Tätweiler; 30. Alfons Spitthöver.

 

Die letzten Preise für...      
   ...Herbern Herbert Nägeler 14:22:29 Uhr
  ...Rinkerode Heinz Märtens 14:28:57 Uhr
  ...Werne Helmut Pelster 14:17:16 Uhr

Am kommenden Dienstag (12. Juli) findet das Einsetzen zum ersten Vorflug der Jungtauben ab Werl (30 Km) statt. Das Einsetzen findet von 18.30 - 19.30 Uhr in der Einsatzstelle Herbern und von 20.00 - 21.00 Uhr in der Einsatzstelle Werne statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0